Einsatz fr Tauchgruppe der WSW Landesleitung Wien

 

Am 28.2.2008 teilte ein Passant über Notruf der Polizei fernmündlich mit, dass im Liesingbach unmittelbar vor der Brücke unter dem neuen Zubringer zur S1 im aufgestauten Bereich eine Pistole liegt.

Die Einsatzkräfte der Polizei begaben sich Vorort.

Auf Grund der Wassertiefe war eine Bergung ohne Hilfsmittel nicht möglich und wurde die FF- Rannersdorf sowie die ÖWSW LL Wien von dem Fund verständigt.

Im Zusammenwirken der Einsatzkräften der FF – RANNERSDORF unter Leitung von Hauptbrandinspektor BRATENGEIER , Ehrenbrandrat RUZICKA und Tauchgruppenleiter der ÖWSW, M. VAVERKA, wurde die Pistole aus dem Liesingbach geborgen und der Polizei zur weiteren Amtshandlung übergeben.

Bei dem Einsatz gab es geringes Aufsehen und die Bergung der Pistole verlief ohne weitere Vorfälle.

 

Die Bilder vom Einsatz gibts hier